Fischmarkt Hansehafen

Stade

Wo Schiffe entladen wurden, findet man heute inhabergeführte Geschäfte, gemütliche Kneipen und Cafés mit einladenden Sommerterrassen am Wasser. Das hanseatische Erbe ist in der charmanten Fachwerkstadt bis heute präsent. Das Museum Schwedenspeicher im restaurierten schwedischen Lagerhaus vermittelt mit einer beeindruckenden Hanseausstellung ein anschauliches Bild der Stadtentwicklung. Überall spürt man den maritimen Charme: Der Hansehafen (13. Jahrhundert) im Herzen der Stadt, der Stadthafen mit dem Museumsschiff Greundiek und den Sportbooten zeigen, dass Stade seine maritimen Wurzeln auch heute noch lebt. Eine Vielzahl maritimer Angebote wie Schiffsfahrten auf Schwinge und Elbe sowie sportliche Aktivitäten auf und am Fluss laden ein, die Stadt vom Wasser aus zu entdecken und Erlebnisführungen machen die Geschichte der Stadt greifbar. Mehrere Festivals wie Craft Beer & Gourmet Festival, Musikfestivals wie Shantychoir-Festival und MAMF-Festival, Veranstaltungen während des Jahres und ein ganz besonderer Weihnachtsmarkt sind einen Besuch wert.

Highlights

Fischmarkt mit Holzkran

Stader Hansehafen und Fischmarkt mit Holzkran

Der Hansehafen gilt als älteste Hafenanlage der Unterelbe und überregional bedeutendes Kulturdenkmal. Bereits Mitte des 13. Jahrhunderts wurde das Hafenbecken angelegt. Zur Hansezeit war der Hafen Umschlagplatz für Waren aus ganz Europa. Heute herrscht kulinarisches Treiben: Gastronomiebetriebe bewirten ihre Gäste. Der Holztretkran erinnert an die Hansezeit.

Mehr erfahren
Hansestadt Stade Museum Schwedenspeicher

Museum Schwedenspeicher

Der Schwedenspeicher am Hansehafen ist ebenso historisch wie die Ausstellungsstücke hinter den alten Gemäuern. Die Schweden bauten 1692 das Provianthaus für ihre Garnison. Heute informiert darin eine preisprämierte interaktive Ausstellung über Stades Ur- und Frühgeschichte sowie zur Stadt- und Regionalgeschichte. Eine spannende Zeitreise durch Stades Epochen, auf die Besucher unbedingt gehen sollten.

Mehr erfahren
Hanse Führung

Erlebnisführung auf den Spuren der Hanse

Bei der inszenierten Stadtführung "Auf den Spuren der Hanse" tauchen Teilnehmer in rund 350 Jahre Hansegeschichte Stades ein, als wäre die Zeit zurück gedreht. Gäste erwartet bei der Erlebnisführung die Begegnung mit acht unterschiedlichen Personen von Kaufleuten bis Badefrauen, die im historischen Gewand ein Stück ihres Lebens zur Hansezeit preis geben.

Mehr erfahren
Cosmae Kirchturm

St. Cosmae Kirche

Das Stader Wahrzeichen wurde im 13. Jahrhundert als spätromanische Saalkirche erbaut, sie brannte beim Stadtbrand 1659 aus. Ihr Markenzeichen ist der imposante achteckige Vierungsturm. Vom Glockenturm kann man über die ganze Stadt blicken. In St.Cosmae befindet sich eine Arp Schnitger Orgel ein, auch Konzerte des Hanse Song Festivals finden hier statt.

Mehr erfahren

Bildergalerie

Externe digitale Angebote