Kohlmarkt

Kulturroute DIE HANSE

Die Hansestädte begeistern durch ihre Vielfalt und die gemeinsame Geschichte. Seit 1991 ist DIE HANSE als Kulturroute des Europarats zertifiziert. Indem die Kulturrouten des Europarates Menschen und Orte in Netzwerken gemeinsamer Geschichte und gemeinsamen Erbes zusammenführen, laden sie ein zu reisen und das reiche und vielfältige Erbe Europas zu entdecken.

Reisen auf den Spuren der Hanse

Die Hansestädte begeistern durch ihre Vielfalt und die gemeinsame Geschichte. Das Erbe der Hansezeit ist heute noch vielerorts sichtbar: Mächtige Backsteinkirchen und die mittelalterlichen Kaufmannshäuser mit ihren Treppengiebeln sind zu einem Symbol der Hanse geworden. Aber nicht nur im Stadtbild vieler Städte lassen sich die Spuren der Hanse entdecken – auch Museen, Ausstellungen und historische Stadtführungen machen die Hansezeit erlebbar. Unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit und genießen Sie das besondere Flair und die Gastfreundschaft der Hansestädte.

Was ist eine Kulturroute des Europarats?

Die Kulturrouten setzen die fundamentalen Prinzipien des Europarats um:

Sie fungieren als Plattformen für interkulturellen Dialog und fördern das Wissen über sowie das Verständnis von einer europäischen kulturellen Identität.

Durch das Programm bietet der Europarat ein Modell für transnationales Kultur- und Tourismusmanagement und ermöglichen Synergien zwischen nationalen, regionalen und lokalen Behörden sowie einer großen Anzahl Verbände und anderer sozioökonomischer Akteure.

Rechtlicher Träger der Kulturroute DIE HANSE ist der HanseVerein e.V.

Zu den Kulturrouten des Europarats