Gronau Panorama

Gronau (Leine)

Die Stadt Gronau (Leine) zeichnet sich durch reizvolle Landschaften inmitten unberührter Natur und eine Vielzahl historischer Stätten und Gebäude aus. Denkmalgeschützte Fachwerkhäuser und mittelalterliche Kirchen, prachtvolle Schlösser und ehemalige Rittergüter zeugen von der reichhaltigen Geschichte der Stadt und ihrer Ortsteile. 

Malerische Naturschutzgebiete, Leineauen und eine Allee mit uralten Eichen laden zu Streifzügen ein. Auf gut ausgeschilderten Fernwanderwegen können sich Wanderer auf die Spuren von Königen durch die Sieben Berge begeben. Ein besonderes Erlebnis ist das Kanufahren auf der Leine, das faszinierende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Leineberglands eröffnet. Von der Anlegestelle an der Leineinsel istes nur ein Katzensprung bis in die Altstadt. Für Radfahrer ist die Region rund um Gronau (Leine) mit ihren gut ausgebauten Radwanderwegen ein wahres Paradies. So folgt der Leine-Heide-Radweg ohne große Anstiege dem Lauf der Leine, während sich der Weser-Leine-Radweg von Gronau (Leine) nach Hameln bequem an einem Tag meistern lässt. 

Heimelige Cafés, urige Biergärten und gemütliche Restaurants in der Kernstadt und den Ortsteilen verwöhnen ihre Gäste. Einige von Ihnen halten Übernachtungsmöglichkeiten für Ausflügler bereit. Darüber hinaus gibt es auch Anbieter privater Unterkünfte.

Highlights

Gronau Stadtmuseum 1

Stadtmuseum

Museum der Stadt Gronau (Leine), der Engelbrechtsche Hof: schönster Burgmannssitz im Landkreis Hildesheim. 1590 von Bock von Northolz errichtet. Durch die freie Lage kommt die Architektur der Renaissance besonders zur Geltung.

SG-LBL Gronau St. Matthaei

Flügelaltar in St.-Matthäi

Der Flügelaltar (600 Jahre alt) in der St.-Matthäi-Kirche stammt aus der Schule des Meisters Bertram in Hamburg. Die Innenseiten des Altars zeigen aus Holz geschnitzte filigrane Figuren. Der Altar stammt aus der Hildesheimer Godehardikirche und kam im 18. Jahrhundert nach Gronau (Leine).


 

SG-LBL Gronau St. Josef

St. Josephskirche

Die St. Josephskirche mit ihrer barocken Innenausstattung ist in so einer Vollständigkeit und Geschlossenheit einzigartig im Leinetal. Der aus Linde und Eiche geschnitzte zweigeschossige Hochaltar ist Zierde der Kirche. Eine Barockorgel gehört ebenfalls zur Kirche, die zur Anlage eines Dominikanerklosters gehört.

Bildergalerie