Main picture Visby

Visby

Visby auf der Insel Gotland ist eine der bestbewahrten Hansestädte und deshalb UNESCO Weltkulturerbe.  Die Stadtmauer, die zahlreichen Kirchenruinen, die Treppengiebelhäuser und engen Gassen erinnern an die Hansezeit. Das Artlenburger Privileg von 1161 zwischen den Gotländern und dem deutschen Herzog Heinrich dem Löwen bezeichnet den Anfang der mächtigen Hanse.  Bereits 1231 hatte Visby zwei Stadträte und zwei Bürgermeister: einen Deutschen und einen Gotländischen. Dies zeigt Visbys Bedeutung und Stellung in der frühen Hanse. Visby hatte eine führende Rolle bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts und war in dieser Zeit eine der mächtigsten Städte Nordeuropas. Heute ist Visby ein populäres, ganzjähriges Reiseziel mit einladenden Hotels, ausgezeichneten Restaurants, Museen und guten Shoppingmöglichkeiten.

Offizielle Website

Zur Website

Zahlen & Fakten

Icon Gründung

Gründung

Im Jahr 900

Icon Geografische Lage

Geografische Lage

18.29798 nördliche Breite und 57.63793 östliche Länge

Icon Einwohner

Einwohner

25000

UNESCO Welterbestätten

Seit 1995 gehört der mittelalterliche Stadtkern zum Weltkulturerbe.

Wofür ist die Stadt bekannt?

Die 3,5 km lange Stadtmauer, die Kirchenruine, der Botanische Garten, die malerischen Gassen mit vielen Rosen.

Bildergalerie