Mit einem freundlichen Willkommen wird der Gast im wunderschönen Wismar empfangen - der alten und lebendigen Hansestadt an der Ostsee mit all ihren interessanten Sehenswürdigkeiten, Bau- und Kulturdenkmalen, Angeboten, Eindrücken und Geschichten, ihrem unverwechselbaren Flair, die bezaubert mit der Romantik von Hafen, Seefahrt, Fischerei und Hanse, den sorgsam restaurierten Bürgerhäusern, dem einzigartigen Marktplatz, den Denkmalen der Backsteingotik, den Cafés, Restaurants und Hotels ... und den gastfreundlichen Wismarern ... Wismars Einzigartigkeit macht seine an großartigen Bauwerken reiche historische Altstadt aus - einem der besterhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Norddeutschlands. Die Historischen Altstädte Stralsunds und Wismars wurden im Juni 2002 gemeinsam in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Herrlich gelegen ist die liebenswerte Stadt an der Mecklenburger Bucht der Ostsee - im Windschatten der Insel Poel, in der Nachbarschaft der Städte Lübeck, Rostock, Schwerin ... und im Norden - die Ostsee.

Schon von Weitem grüßen St. Marien und St. Nikolai den Besucher von der See- und Landseite her, machen neugierig ... was ist das für eine Stadt? Wismar ist eine pulsierende Stadt, in der sich in reizvoller Weise Altes mit Modernem verbindet. Das wirtschaftliche Profil der Stadt mit der modernen Werft ist maritim, aber auch vom Tourismus und neuen Industrien geprägt. Kulturelle Vielfalt in Wismar: Geschichte, Museen, Ausstellungen, Konzerte, Feste, Theater ... Kulturdenkmale faszinieren: die Backsteingotik der Kirchen, liebevoll restaurierte Bürgerhäuser, die „Wasserkunst“, ein Brunnenhaus im Renaissancestil mitten auf dem Marktplatz - einem der schönsten und größten im Norden Deutschlands, das imposante klassizistische Rathaus, die barocken Festungsbauten aus schwedischer Zeit ... wohin man sich wendet – lebendige Geschichte überall.

Ein Besuch des Stadtgeschichtlichen Museums „Schabbellhaus“ ist gleichzeitig ein Rundgang durch einen der bedeutendsten bürgerlichen Renaissancebauten Mecklenburgs. Der Wismarer Rathauskeller, eine gotische Gewölbehalle, beherbergt die Ausstellung „Wismar – Bilder einer Stadt“, Hanse und Stadtentwicklung können erkundet werden ... In den Galerien kommen die Freunde der Kunst auf ihre Kosten. Zum festen Bestandteil kulturellen Lebens in Wismar gehören auch die ständig wechselnden Ausstellungen im Baumhaus am Alten Hafen, ebenso auch die Stadtbibliothek im ehemaligen schwedischen Zeughaus. Veranstaltungen der Festspiele des Musiklandes Mecklenburg- Vorpommern, das heißt, erlesene, klassische Konzerte mit internationalem Anspruch, finden alljährlich in Wismar statt. Mit dem Schwedenfest erinnern sich die Wismarer an die langjährige Zugehörigkeit der Stadt zu Schweden. Das jährliche Hafenfest ist mittlerweile eine gute Tradition geworden. Ein interessantes kulturelles Angebot, das die Stadt ihren Besuchern bietet ... die Stadt empfiehlt sich zu jeder Jahreszeit.

Eine Ausstellung im Marienkirchturm zeigt „Wege zur Backsteingotik“. Sport, Spaß und Erholung können Besucher im Freizeitbad „Wonnemar“ finden. Im Dezember zieht der Weihnachtsmarkt über Wismars Grenzen hinaus Menschen auf den Marktplatz, der mit dem illuminierten Rathaus eine eindrucksvolle Kulisse bietet. Am 3. Advent findet alljährlich der Kunstmarkt statt – so manches Unikat kann dort erworben werden. Zu Gast sein in dieser Stadt? - Wismar ist wahrhaft reich an Restaurants, Cafés, Ausflugslokalen, romantischen Hafenkneipen und gemütlichen Hotels. 

Herzlich Willkommen Nähere Informationen: 

Tourist-Information Wismar
Lübscher Straße 23a
23952 Wismar 

Telefon +49 3841 19433
Fax +49 3841 225 291 28
E-Mail touristinfo@wismar.de
Internet www.wismar.de

Wismar

Tourist-Information Wismar
Postfach 12 45
Am Markt 11
23952 Wismar