Erkunden Sie die Hansestadt Telgte
Wallfahrtskapelle

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass verewigte in seiner Erzählung Das Treffen in Telgte den Ort literarisch. Er spricht von einem traulichen Städtchen, und in der Tat, auch heute noch kann man es so beschreiben. Die gastliche Atmosphäre, die in der Altstadt zu finden ist, lädt zum Verweilen ein.

Weiterlesen Weniger anzeigen

Der "Telgter Dreiklang" mit Propsteikirche, Wallfahrtskapelle mit Gnadenbild und dem RELiGIO westfälisches Museum für religiöse Kultur zieht seit Jahrhunderten Menschen aus Nah und Fern an. Entlang der Kulturspur lassen sich die schönsten Ecken Telgtes erkunden. Rote Pflastersteine weisen den Weg. Die Stadt glänzt aber nicht nur durch seine Museen, Bauten und Plätze in der historischen Altstadt, sondern bietet neben einem breitgefächerten Kulturangebot auch attraktive Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten an. Ausgezeichnete Rad- und Wanderwege, Kanufahrten auf der Ems, Riesentandemtouren und vieles mehr sind möglich.

Die Ems und der Emsauenpark sowie der Dümmertpark oder das Naherholungsgebiet Klatenberge versprechen Natur pur.

Die altstadtnahe Planwiese bietet eine ideale Kulisse für die Telgter Großveranstaltungen. An Christi-Himmelfahrt präsentieren sich über 100 geschmückte Pferdegespanne zur Kutschenwallfahrt. Und im September ist ganz Telgte und darüber hinaus ca. 20.000 Besucher auf den Beinen, wenn der traditionelle Mariä-Geburts-Markt, der größte Pferde- und Krammarkt des Münsterlandes seine Pforten öffnet.

Weitere Informationen zum Tourismus  und zu Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Stadt Telgte unter www.telgte.de.

Telgte wird 1469 erstmals als Hansestadt erwähnt.


Bilder der Hansestadt Telgte

Telgte

Tourismus + Kultur Telgte
Kapellenstraße 2
48291 Telgte