Erkunden Sie die Hansestadt Stendal
Stendal

Erste urkundliche Erwähnung als Hansestadt 1359. In Stendal, dem historischen Zentrum der Altmark, leben etwa 42.000 Einwohner. Um 1165 - nach Erteilung des Marktrechtes durch Albrecht den Bären - entwickelte sich Stendal schnell zu einem blühenden Gemeinwesen.

Die günstige Lage an einem Kreuzungspunkt zweier Handelsstraßen sowie die Elbnähe zog alsbald Kaufleute an, die eine rege Handelstätigkeit entfalteten. Stendal wurde 1359 Mitglied der Hanse. Die Hansezeit war auch Stendals Blütezeit. Stendal war die reichste und größte Stadt der Mark Brandenburg. Der Handel mit den Waren der Tuchmacher und Gewandschneider, die Erteilung von Privilegien wie Zollfreiheiten und des Münzrechts beschleunigten den Aufschwung der Stadt. Doch auch von schweren Zeiten berichten die alten Urkunden: Nach Zerwürfnissen innerhalb der Hanse und mit den Landesherren trat Stendal 1518 aus der Hanse aus.

Aus der Hansezeit sind noch zahlreiche Bauten und Kunstwerke erhalten. Hierzu gehören das Marktplatzensemble mit dem Rathaus (im Inneren befindet sich die älteste profane Schnitzwand nördlich der Alpen von 1462), überragt von den Türmen der Marienkirche, das Uenglinger und das Tangermünder Tor. Ebenfalls auf dem Markt steht ein ganz besonderes Symbol einstigen Glanzes: der Stendaler Roland von 1525, der drittgrößte Deutschlands. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist auch der Stendaler Dom St. Nikolaus mit seinen 22 Buntglasfenstern aus dem 15. Jahrhundert.

Die Marienkirche beherbergt zahlreiche Kleinodien, darunter zwei über 500 Jahre alte Glocken, die von Gerhard van Wou, dem bedeutendsten europäischen Glockengießer, gegossen wurden, ein doppelflügeliger Hochaltar von 1471, die Chorschranke mit Großplastiken aus dem 13. Jahrhundert, eine funktionstüchtige astronomische Uhr von 1580 und eine Scherer-Orgel. Radwanderwege und Reittouristik führen über wunderschöne Alleen durch farbenprächtige Wälder, vorbei an Flüssen und Wiesen zu idyllischen Orten, Herrenhäusern und Windmühlen.


Bilder der Hansestadt Stendal

Stendal

Tourist-Information Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal