Erkunden Sie die Hansestadt Limbaži
Pareizticigo Baznica Askolds Berovskis

Limbaži (einst Lemsal) ist eine der ältesten wenn auch nicht größten Städte Lettlands. Sie entstand zwischen den Seen Lielezers und Dūņezers als Residenz des Erzbischofs von Riga gewissermaßen als Tochterstadt Rigas. Das Wappen von Limbaži ähnelt dem Rigaer Stadtwappen. Heute schwer vorstellbar: bis ins 16. Jahrhundert kamen Fernhandelswaren auf dem später versandeten Fluß Svētupe von der Ostsee. Die Stadt war Mitglied der Hanse.

Sehenswürdigkeiten in Limbaži

Das historische Stadtzentrum ist leicht zu Fuß abzulaufen. Das radiale Straßennetz hat Limbaži seit dem Bau der Stadtmauer ca. 1385. Die Burgruine und der wiederaufgebaute Torturm erinnern an die Zeiten Komma als Limbaži eine der Hauptstädte Livlands war. Holzhäuser des 18. Jahrhunderts und um 1900 erbaute Mietshäuser prägen das Stadtbild heute, zusammen mit der lutherischen Kirche aus dem 17. Jahrhundert und der großen orthodoxen Kirche (1903). Sehenswert sind das historische Feuerwehrspritzenhaus und das alte Rathaus mit Wandbemalungen aus dem 18. Jahrhundert. Im klassizistischen Neuen Schloß des Rigaer Rates zeigt das Stadtmuseum eine Ausstellung über den Komponisten der lettischen Nationalhymne Baumaņu Kārlis. Eine der beliebtesten neuen Sehenswürdigkeiten ist das lebendige Silber-Museum, das die Arbeiten des Silberschmieds O. Auzers vorstellt und im Bereich Juwelierkunst auch ausbildet. Im Museum kann man vieles über die Anwendung von Silber in der Medizin erfahren, hier kann man das lebendige Silberwasser verkosten, sich mit einer Juwelierwerkstatt und den Grundlagen des Silberlötens bekanntmachen.

Im Museum sind sowohl Schmucksachen und kleine Deko-Gegenstände, als auch große Werke, wie zum Beispiel, das einzigartige Zukunftsschloss 3001, das aus mehr als 30 kg Silber gefertigt ist, zu sehen.

Werke von Oļegs Auzers haben als Repräsentationsgeschenke des lettischen Staates verschiedene Persönlichkeiten erhalten. Darunter sind die Königin von Großbritannien Elisabeth II., Prinz Charles, Papst Benedikt XVI, der USA-Präsident George Bush und viele andere.

Am See Lielezers hat die Stadt ihr Naherholungsgebiet mit gepflegtem Badestrand, Bootsverleih, Sport Leerstelle und Spielplätzen und einem Wanderpfad mit Vogelbeobachtungsturm.

Der Badestrand vom Lielezers hat 2015 zum ersten Mal das weltbekannte Umweltzertifikat die Blaue Flagge - erhalten.

Heute ist Limbaži die Partnerstadt von Anklam, Deutschland und nimmt jährlich an den Hanseatic Days, den Hansetagen unserer Zeit, teil. Am ersten Augustwochenende wird ein großes Stadtfest gefeiert, an der Burgruine kann man alten Handwerkern bei ihrer traditionellen Arbeit zuschauen und es gibt einen mittelalterlichen Markt auf der Burtnieku Straße.


Bilder der Hansestadt Limbaži

Limbaži

Touristeninformationszentrum Limbaži
Torņa Straße 3
Limbaži LV 4001
Lettland