Triebkraft

HANSEartWORKS Projekt des 29. Internationalen Hansetages in Welikij Nowgorod 2009

Untrennbar mit der Geschichte der Hanse verbunden ist die Entdeckung neuer Handelswege, Länder und Staaten. Über Jahrhunderte hinweg ist eine gegenseitige Beeinflussung der verschiedenen Kulturen festzustellen. Das Streben nach der Entdeckung von dem Neuen, dem Unbekannten war erwacht und wurde zur TRIEBKRAFT des Fortschritts und der Kunst. Zum 29. Internationalen Hansetag wurden 32 Werke aus acht Ländern im Gebäudekomplex “Diez” präsentiert, die sich mit dem Thema der Ausstellung auseinandergesetzt haben.


Teilnehmer/Teilnehmerinnen

BrüggeJan de Vliegher
BrandenburgJutta Pelz
BuxtehudeJürgen K.F. Rhode
HerfordBernd Weitkamp
LippstadtFrank Botler
MarsbergElmar Beckers
NeussAxel Naß
OsnabrückVolker-Johannes Trieb
SalzwedelAndreas Marquardt
TartuRauno Thomas Moss
La RochelleLaurent Millet
DoesburgDonnie Gerhardus
HasseltFrederik Weijs
BergenAnn Kristine Aanonsen Larsen
GdanskMaciej Salamon
SlupskKazimierz Jalowczyk
TotmaNikolaj Sazhin
Velikij UstjugVladimir Latyntsev
KingiseppValentina Yarosh, Valery Yarosh, Svetlana Yaarosh
Welikij NowgorodAlexander Oligerov, Gennady Linkov, Dmitry Zhogin,Nicolai Lokotkov, Nikolay Andreev, Oleg Vasiliev,Vladimir Yarish
TikhvinOlga Petrova
GotlandAsa Ardin Kedja