Rathäuser

In Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Bleiwäsche e.V. führte die youthHansa 2020 das Fotoprojekt „Vielfalt, die verbindet“ durch. Ein Ziel war es junge Menschen aus verschiedenen Hansestädten miteinander zu verbinden. 33 Teilnehmer aus 17 verschiedenen Hansestädten fotografierten verschiedene Motive wie typische Gebäude, Rathäuser, Marktplätze, Verkehrswege, Kleidung, Lebensmittel, Süßigkeiten usw. in ihren Städten.

„Unser Ziel war einerseits die Zusammenarbeit von heimischen und geflüchteten Teilnehmern aus Brilon und andererseits die Zusammenarbeit mit weiteren jungen Teilnehmern aus anderen internationalen Hansestädten, um mit den gesammelten fotografischen Eindrücken die Städte kennenzulernen und die verbindende Vielfalt zu visualisieren“, so der Projektleiter der Jugendkunstschule Bleiwäsche, Alfons Steffens. Die Briloner Fotogruppe hat in ihrer Heimatstadt und in benachbarten Hansestädten fotografiert und die zugesandten Fotos aus Russland, Polen, Lettland und Deutschland zu großformatigen Thementableaus und Stadtansichten gestaltet. Die 26 Fotoarbeiten im Format 50 x 70cm warten jetzt förmlich darauf, einem breiten Publikum präsentiert zu werden, wenn das Infektionsgeschehen es zulässt.

Ermutigt durch die ausnahmslos positiven Rückmeldungen aus den Hansestädten und gerade auch als Möglichkeit der internationalen Zusammenarbeit von jungen Teilnehmern in Coronazeiten, wird das Projekt in diesem Jahr fortgesetzt. Weitere Jugendliche und junge Erwachsene sind herzlich dazu eingeladen, sich mit kreativen Ideen zu beteiligen und mit ihren Fotografien die „verbindende Vielfalt“ der Hansestädte sichtbar zu machen.

Mitveranstalter sind die LKD NRW (Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste und Jugendkunstschulen NRW e.V.) und die LKJ NRW (Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V.). Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.