Der Wirtschaftsbund HANSE

Europäischer Vorreiter mit hanseatischer Tradition

Der Wirtschaftsbund HANSE steht für traditionelle Werte im modernen Geschäftsleben. Er ist ein internationales Netzwerk für Wirtschaft und Wissenschaft, für Wirtschaftsförderungen und Wirtschaftsverbände. Seine Mitglieder verstehen sich als "ehrbare Kaufleute" der Neuzeit.   Die alte Wirtschaftshanse, damals eher als Kaufmanns-HANSE bekannt, war ein Siegel für Qualität, Vertrauen und Fairness in den Handelsbeziehungen. Sie ist es auch heute wieder: Am 13. Juni 2013 wurde in Herford der neue Wirtschaftsbund HANSE gegründet.

Die positiven Charaktereigenschaften des „ehrbaren Kaufmanns“, der sein Wort hält und für den Redlichkeit die Grundlage seiner Geschäfte ist, sind bis heute untrennbar mit der Marke HANSE verbunden. Man hatte sich damals sogar auf ein Gesetzbuch mit Verhaltensregeln für Kaufleute der Wirtschafts-HANSE verständigt. Alle Geschäfte, die unter diesem Siegel abgeschlossen wurden, zeugten von gegenseitigem Vertrauen, Zuverlässigkeit, Respekt und ehrlichem Handel.  Insbesondere in unserer Zeit, in der Globalisierung, Wirtschaftskrisen und elektronische Vernetzung die Wirtschaft zu bestimmen scheinen, ist ein Besinnen auf die alten, bodenständigen Werte der HANSE ein bedeutsamer Kontrapunkt.


Gegründet am 13. Juni 2013

Die Gründung des Wirtschaftsbundes HANSE war Schluss- und Höhepunkt einer internationalen Konferenz am 12./ 13. Juni in Herford mit mehr als 220 Teilnehmern aus 12 Ländern. 24 Gründungspartner aus fünf Ländern unterzeichneten die offizielle Gründungscharta. Sitz der Wirtschaftshanse ist Herford.

Mehr Informationen finden Sie unter www.hansebusiness.com/hanse-business/der-wirtschaftsbund/